Eulen Muffin

Ein wenig Feingefühl und etwas Geduld, und auch ihr bekommt solche Muffins locker gebacken:

Eulen~Muffin
Eulen~Muffin

Die Eulen sind wirklich leicht gemacht und ich wünsch euch jetzt schon viel Spaß beim Ausprobieren. Als Rezept habe ich den Schokokuchenteig wie beschrieben zubereitet und in Muffinformen ca. 15-20 Minuten gebacken.

Ihr braucht jetzt:
1 Becher         Kuchenglasur
1 Rolle            Smarties
Viele               Oreo-Kekse

Das bekommt ihr alles im Supermarkt um die Ecke.

Und wenn ihr das alles habt, dann legen wir auch schon los!

Schritt 1

Holt die gebackenen Muffins aus dem Ofen, lasst sie kurz kühler werden und schnappt euch eine Hand voll Smarties. Diese drückt ihr am Rand eines Muffin etwa mittig hinein. Das soll später unser Schnabel sein. Dann stellt die Muffins zur Seite. Für den restlichen Vorgang sollten sie gut auskühlen

TIPP: Wenn der Smarti längs gestochen wird, schaut das ganze etwas realistischer aus (siehe Bild)

Schritt 2

Nehmt euch derweil die Oreo-Kekse vor, denn die müssen jetzt geteilt werden. Am Besten umfasst ihr die beiden runden Platten mit je einer Hand. Legt die Fingerspitzen der einen Hand also auf die untere Platte und die der anderen auf die obere Platte. Jetzt dreht die Platten! Eine nach rechts die andere nach links. Nicht zu fest und nicht zu ruckartig, denn wir wollen, dass die beiden Teile heil bleiben.

Das wiederholt so oft, bis ihr für jeden Muffin zwei Oreo Kekse geteilt habt.

Ihr benötigt zwei Kekse mit Creme und einen ohne. Das heißt, einer bleibt übrig. Aber nascht den besser noch nicht, denn eventuell braucht ihr den noch!

TIPP: Besorgt ruhig ein paar Kekse mehr. Es passiert zu leicht, dass die Kekse brechen.

Schritt 3

Ihr habt also jetzt drei Kekse pro Muffin vor euch liegen. Holt euch jetzt die Smarties. Hier braucht ihr noch zwei pro Muffin. Diese Smarties könnt ihr auch schon vorsichtig in die Oreo-Creme drücken. Nicht zu fest, denn der Keks soll dabei ja nicht brechen.

TIPP: Zwei Smarties bilden das Innere des Auges und sollten daher vielleicht die gleiche Farbe haben, aber das ist ganz euch überlassen. Ihr könnt euch hier auch aussuchen, ob eure Eule schielen soll oder die Augen verdrehen oder oder oder

Schritt 4

Eure Augen sind somit vorbereitet. Greift nun nach dem übriggebliebenem Keks ohne Creme. Versucht diesen in zwei möglichst gleich große Teile zu brechen.

Das ist wohl das schwierigste an dem Ganzen. Ich habe es schon auf vielerlei arten versucht! Habe zuerst ein Messer benutzt um eine Linie einzuritzen und hab auch schon versucht, die Kekse mit dem Messer ganz zu schneiden, aber leider garantiert euch nichts, dass beide Teile heil bleiben, geschweige denn gleich groß sind.

Wenn jemand da ne perfekte Möglichkeit findet schreibt mir bitte! (mein-backstuebchen@web.de)

Ansonsten: Zum Glück habt ihr vorhin noch nicht genascht, das heißt ihr habt genügend Kekse zum ausprobieren

Schritt 5

Nun heißt es nur noch zusammenkleben! Erwärmt die Glasur und sobald sie warm ist, nehmt euch Muffin um Muffin vor.

Zuerst dreht den Muffin so, das der Schnabel längs zu euch schaut, dann bepinselt den Muffin mit der Schokoladenglasur. Setzt nun die Augen auf den Muffin – Rechts und links über dem Schnabel. Lasst dabei oben noch etwas Platz. Dort platziert ihr jetzt die gebrochenen Kekse als Augenbrauen.

Lasst die Muffin jetzt noch mal richtig auskühlen und schon sind eure Eulen fertig!

Lasst sie euch schmecken

Eure Astrid

Leckere Ideen findet ihr auch hier:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://astridsbackwelten.de/2016/04/08/dekorationsvorschlag-eulen-muffin/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*