Polnischer Schokoladenkuchen

So gehts:

250 g      Margarine
100ml      Wasser
300g       Zucker
3 El         Kakaopulver (zum Backen)
 
4             Eier
250g       Mehl
¾ Päck.  Backpulver
1 Päck.   Vanillinzucker
 
   Fett für die Form
               Schokoladenguss

Und so geht’s:

Ofen auf 175° Ober – Unterhitze

  1. Stellt einen Topf auf den Herd und zerlasst darin die Margarine. Zu der Flüssigen Margarine kommt nun das Wasser, der Zucker und die drei Löffel Kakaopulver.
  1. Schokoladenmasse etwas abkühlen lassen.
  1. Fügt nacheinander die Eier, das Mehl, das Backpulver und den Vanillinzucker hinzu.
  1. Keine Sorge: Euer Teig ist jetzt sehr flüssig und auch nach dem Backen wird er noch sehr weich sein, aber das gehört so!
  1. Fettet eine Kuchenform ein. Füllt den Teig in die Form und stellt sie in den Ofen 40-60 Minuten Backzeit je nach Form

Erklärung zur genaueren Zeitangabe:

40-60 Minuten ist eine lange Zeitspanne aber es kommt ganz drauf an, welche Form ihr hier genommen habt. Ein Gugelhupf zum Beispiel braucht wirklich nur ca. 40 Minuten. In meiner Kastenform lasse ich ihn ca. 30 Minuten backen und schneide dann mit einem Messer einmal die Mitte entlang und gebe ihm dann noch mal ca. 20 Minuten im Backofen. Bevor ich einen Kuchen aus dem Rohr nehme. Mache ich immer die Holzstäbchenprobe. Die gibt Sicherheit.

TIPP:

!!!Für Experimentierfreudige !!!

Dieses Rezept könnt ihr wirklich vielseitig verwenden. Ihr könnt daraus einen Kuchen machen, oder Muffins (Backzeit ca. 20 min.).

Ihr könnt daraus einen Schokokuchen machen, ihr könnt daraus aber auch einen Nusskuchen oder gar einen Hellenteig mit Vanillegeschmack machen. Ersetzt dazu die drei Esslöffel Kakaopulver einfach durch gemahlene Nüsse oder durch Mehl und fügt für den Geschmack einfach Vanilleextrakt ein. Das Mehl wird nicht mit gekocht, sondern auf die 250g aufgerechnet. Die gemahlenen Nüsse hingegen können mit in den Topf. Wer es fruchtig mag, kann vor dem Backen auch ein paar Kirschen in den Teig geben. Probiert es einfach aus und stellt euer Ergebnis ins Gästebuch!

Bei Fragen wendet euch einfach an mich (mein-backstuebchen@web.de). Ich versuche euch so schnell es geht zu antworten. Im Original ist das übrigens ein Tassenkuchen. Einen Link zu diesem Rezept findet ihr hier.

Ihr braucht Hilfe? Die genauere Beschreibung giebts hier.

Leckere Ideen findet ihr auch hier:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://astridsbackwelten.de/2016/05/09/392/
Pinterest
Pinterest
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*